Der Freiheitsgedanke

 

kannst du ihn auch wahrnehmen - gerade jetzt, wenn mit dem Frühling

die Natur erwacht - den Wunsch nach Freiheit?


Doch was beinhaltet er, der Freiheitsgedanke? Wovon kann ich mich

befreien - wovon kann ich frei sein? Was hält mich gefangen?

 

Lange Zeit dachte ich, dass es andere Menschen sind oder auch

materielle Güter - von denen ich abhängig zu sein scheine - die

mich gefangen nehmen und von welchen ich mich befreien müsste.

Natürlich waren da zuerst meine Eltern, von denen ich frei sein

wollte.


Heute weiß ich, dass ich damals Unabhängigkeit mit Freiheit

verwechselt hatte. Ich wollte voran "stürmen", zeigen, dass ich alt


genug bin, um meine eigenen Entscheidungen zu treffen, mich

für meine Ziele einzusetzen. Es sollte nun endlich mal um mich gehen.

Es sollte nach meinem Kopf gehen. Ich wollte die Welt nach meinen

Vorstellungen verändern.


Rückblickend weiß ich, dass der Schritt aus der Abhängigkeit in die

Unabhängigkeit immer ein Entwicklungsschritt nach vorn ist, doch bin

ich in der Phase der Unabhängikeit nicht immer feinfühlig und

rücksichtsvoll mit den Menschen um mich herum umgegangen.

Häufig war ich eher egositisch statt liebevoll, habe genommen

statt zu geben und zu empfangen. Streitereien, Machtkämpfe,

Druck, Stress, Erschöpfung waren die unausweichlichen Erfahrungen,

die ich machte.


Heute weiß ich, dass auch unter der Unabhängigkeit, unter all den

Streitereien, Machtkämpfen, all dem Druck und Stress Angst liegt.

Angst zu versagen, etwas nicht zu schaffen, nicht zu genügen,

jemanden oder etwas zu verlieren. Diese Angst ist es, die mich


in den Phasen der Abhängigkeit und der Unabhängigkeit angetrieben

hatte, erbarmungslos und ungehemmt ohne dass es mir wirklich

bewusst war. Angst ist kein guter Berater. Es war die Zeit der

Hamsterräder und Tretmühlen, aus denen ein Ausstieg oft unmöglich

schien. Immer wieder erlebte ich Situationen in denen ich anderen

Menschen gegenüber - gerade denen, die ich lieben oder wertschätzen

sollte (Partner, Kinder, Eltern, Vorgesetzte, Mitarbeiter, Kunden)


überreagierte, genervt, gestresst war und es mir hinterher leid tat,


ich mich schuldig fühlte.


Heute bin ich mir bewusst, dass das, was mich wirklich gefangen

nimmt und wovon ich mich befreien kann und wovon ich frei

sein will nicht andere Menschen sind. Wovon ich mich befreien


kann ist meine Angst, sind meine Sorgen, Ärger, Beschwerden.

Denn all das sind die Voraussetzungen für meine "Triggerpunkte",

meine inneren Angriffspunkte, die mich in diese Situationen

bringen, in denen ich alles andere als freundlich reagiere.

Von all dem frei zu sein, läßt mich zu einem "sicheren Ort" für mich


und andere werden. Diese Freiheit schenkt mir Sicherheit, Geborgenheit,

Enstpannung, Ausgeglichenheit, Vertrauen und LIEBE, die ich

mit jedem anderen teilen kann.


Gerade Beziehungen sind es, in denen ich am Besten lernen

kann, meine Sorgen loszulassen und dadurch ein immer

höheres Maß an Freiheit zu erfahren. Diese Freiheit schenke

ich nicht nur mir sondern auch den Menschen, mit denen

ich in Beziehung bin. Dies führt zu einer neuen Ebene von

Vertrauen, Verbundenheit, Nähe, Partnerschaft und

Ebenbürtigkeit.


Mit meinen Angeboten, insbesondere der

Visions- und Coachinggemeinschaft für eine

ebenbürtige Kommunikation lade ich die Teilnehmenden ein,

diese Ebene zu erfahren, ihre Ängste, Sorgen und all das

was sie an ihrer Freiheit hindert aufzugeben und statt dessen

mehr und mehr zu einem "sicheren Ort" zu werden.

zum Programm:
https://www.psychologieverbindet.de/index.php?seite=5

zu den Angeboten:
https://www.psychologieverbindet.de/index.php?seite=7

Nützliche Tipps für Deinen Erfolg

18.08.2019
Übung: Ich bin Liebe und nur das will ich erfahren
Tagestipp vom 18.08.2019 mit ausführlichem Begleittext
08.07.2019
Sag JA, zu allem, was du bist!
Tagestipp Sommer 2019
24.05.2019
Scheinwelten
07.04.2019
Friday for future - Bildung 6.0
17.06.2018
Die "Krux" mit den Gefühlen
Ein Beitrag in der Zeitschrift "Einfach JA" zum Thema "Gefühle fühlen"
21.04.2018
Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude April 2018
03.04.2018
Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude März 2018
28.02.2018
Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude Februar 2018
20.02.2018
Überforderung
11.02.2018
Manifestieren
eine kleine Anleitung
31.01.2018
Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude Januar 2018
01.01.2018
Zu früheren Erfolgstipps

Die nächsten Termine

31.01.-02.02.2020
Für eine liebevolle Welt, gib Deine LIEBE zu jeder Zeit, an jedem Ort!
Supervision für dein erfolgreiches Leben Psychology of Vison® - 2-Tages-Seminar (offen)
13.02.2019-25.01.2020
powerful mind Tagestipp 2019
für mehr Erfolg und Lebensfreude
25.11.2019
Inspirationsgruppe für erfolgreiche Beziehungen
Dein kostenfreies Kommunikations- und Beziehungstraining
03.12.2019
Visionsgruppe 2019 für erfolgreiche Beziehungen
Abschluss
04.12.2019
Onlinewebinar
Das Prinzip der Selbstliebe, anstatt sich zurückzuhalten.
12.12.2019
Gemeinsam neue Wege gehen
offene Coachinggruppe mit Astrid Dehnel