03.04.2018 Geheime Absprache (erfolgabwehrender Gedanke)

Geheime Absprache: Auf dem ersten Blick scheint das Paar sehr verbunden zu sein, doch sägen sie an dem Ast, der sie trägt. "Lass uns gemeinsam untergehen!" ist die Botschaft.

Hier sind wir nicht verbunden sondern in Fusion, d. h., wir machen uns abhängig voneinander. Wir sind abhängig davon, dass sich der andere an die geheime Absprache hält. Tut er das nicht, fühle ich mich verraten. Beide sind nicht frei sondern Gefangene der "geheimen Absprache".

Die Dynamik von Geheimnissen ist, dass diese ans "Licht" kommen wollen. Ich bin sehr beschäftigt, dies zu verhindern und mache das, was ich tue oder nicht tue davon abhängig. Nicht ich bestimme über mein Leben sondern die geheime Absprache bestimmt mein Leben.

Geheime Absprachen wirken auf allen 3 Bewusstseinsebene: bewusst, unterbewusst, unbewusst. Auf der unbewussten, also kollektiven Ebene können diese die Energie von Verschwörungen entwickeln.

Der Unterschied zur Verschwörung ist, dass es sich hier um scheinbar unverfängliche Absprachen/Zusammenkünfte handelt...

Auf der bewussten Ebene zeigt sich die Energie der "geheimen Absprache" auf verschiedene Weise:

Ich tue heimlich etwas. Ich tue etwas und möchte dies gleichzeitig verbergen. Manchmal suche ich mir dazu "Gleichgesinnte", einen "Geheimbund". Ich stehe nicht vor aller Welt zu dem, was ich tue oder was ich bin.

Ich bin nicht aufrichtig. Ich tue so als wäre alles in Ordnung doch was ich verberge sind Rachegedanken und Rebellion. 

Worin geheime Absprachen ebenfalls offensichtlich werden ist darin, dass in einer Partnerschaft keiner bereit ist voranzugehen. Die Dynamik: Ich kann erst (mich verändern) wenn du... Erst, wenn Partner oder auch Kinder den nächsten Schritt gegangen sind kann ich... Dies kann zu einem langwierigen und anstrengenden Hamsterrad werden, da keiner bereit ist seinen nächsten Schritt zu gehen. Der "EGO-Verstand" bietet uns hier oft den Gedanken von Rücksichtnahme an. Doch dort, wo ich in meine "Kleinheit" investiere, wo ich mich zurück nehme, bin ich "feige". Das ist der Selbstangriff, der sich unter der unwahren Rücksichtnahme verbirgt. Das EGO ist immer wieder sehr tückisch. Es täuscht uns oft "Gutheit" vor, damit wir den eigentlichen Angriff nicht bemerken.

Geheime Absprachen kann ich mit anderen oder auch mit mir selbst eingehen. Wenn ich diese mit mir selbst eingehe kann dies bewirken, dass ich auf Menschen treffe, die die gleichen oder ähnliche Absprachen haben oder, dass ich sehr isoliert bleibe. Geheime Absprachen führen dazu, dass ich mich ausschließe auch wenn ich "Gleichgesinnte" treffe. Ich bin nicht frei, nicht verbunden sondern in Fusion. Selbst wenn ich jemandem habe, mit dem ich ein Geheimnis teile, verberge ich es.

Geheime Absprachen können in der Kindheit losgehen und sind sehr verführerisch in der Pupertät:

"Lass uns gemeinsam abhauen/durchbrennen!"

"Lass uns alles hinschmeißen!"

"Nie wieder darf jemand so mit mir umgehen!"

"Das lass ich mir nicht gefallen!"

"Das ist feige! Das gehört sich nicht! So etwas tut man nicht!"

Schutzmechanismen und Gedankenkonstrukte sorgen dafür, dass ich mich einenge. Mein Bewusstsein richtet sich darauf aus, was ich nicht in meinem Leben haben will. Denn das zu vermeiden oder zu bekämpfen habe ich mir zur Lebensaufgabe gemacht. Damit das möglich ist, muss ich meinen "Blick" darauf schulen.

Eine weitere Falle besteht darin, dass geheime Absprachen oft in Vergessenheit geraten, wenn diese scheinbar nicht mehr gebraucht werden. Dann wirken diese von der unterbewussten Ebene aus.

Einer solchen "geheimen Absprache" liegt zu Grunde, dass ich jemandem für etwas, was ich erlebt habe Schuld gebe anstatt die Verantwortung zu übernehmen. 

Eine der Dynamiken von Schuldzuweisungen ist, dass diese immerzu kommuniziert werden. Nehmen wir an, ich habe ungeheilte Schuldvorwürfe gegenüber einem Elternteil. Ich lebe in einer Partnerschaft. Dann wird meine Partnerschaft zum Kommunikationsmittel gegenüber demjenigen, dem ich Schuld vorwerfe.

Was ist also die Lösung? Das dritte powerful mind Erfolgsprinzip lautet: Das Prinzip der Verantwortlichkeit anstatt in Schuld zu investieren. Was auch immer du noch einem anderen vorwirfst, entlasse ihn aus seiner Schuld, vergib ihm und übernimm stattdessen du die Verantwortung für dein Leben, für dein Vorwärts gehen. Solange du an Schuldvorwürfen festhältst, versuchst du andere für dein Leben verantwortlich zu machen. Damit gibst du ihnen immer noch Macht über dich. Durch diese Macht seit ihr in Fusion. Wie unangenehm auch die Erfahrung für dich war, vergib! Vergebung befreit euch! Tue es nicht für den anderen, tue es für dich! Tue es für deine Freiheit! Du hast ein Recht darauf zu erfahren, wer du wirklich bist. Das kannst du nicht, wenn du dich gefangen hältst.

 

powerful mind: Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude  anmelden

 

 

Nützliche Tipps für Deinen Erfolg

18.08.2019
Übung: Ich bin Liebe und nur das will ich erfahren
Tagestipp vom 18.08.2019 mit ausführlichem Begleittext
08.07.2019
Sag JA, zu allem, was du bist!
Tagestipp Sommer 2019
24.05.2019
Scheinwelten
07.04.2019
Friday for future - Bildung 6.0
17.06.2018
Die "Krux" mit den Gefühlen
Ein Beitrag in der Zeitschrift "Einfach JA" zum Thema "Gefühle fühlen"
21.04.2018
Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude April 2018
03.04.2018
Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude März 2018
28.02.2018
Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude Februar 2018
20.02.2018
Überforderung
11.02.2018
Manifestieren
eine kleine Anleitung
31.01.2018
Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude Januar 2018
01.01.2018
Zu früheren Erfolgstipps

Die nächsten Termine

27.03.-29.03.2020
Für eine liebevolle Welt, akzeptiere deine Einzigartigkeit!
Supervision für dein erfolgreiches Leben Psychology of Vison® - 2-Tages-Seminar (offen)
25.01.2020-09.02.2021
powerful mind Tagestipp und Onlinewebinare 2020
für mehr Erfolg und Lebensfreude in unseren Beziehungen
17.02.2020
Inspirationsgruppe für erfolgreiche Beziehungen
Dein kostenfreies Kommunikations- und Beziehungstraining Start 2020
24.02.2020
Onlinewebinar
Einführung ins Joining - lerne Deine Gefühle, Dich selbst und andere zu fühlen
27.02.2020
Gemeinsam neue Wege gehen
offene Coachinggruppe mit Astrid Dehnel