26.02.2018 Gemeinsamkeit (erfolgbringender Gedanke)

Die Gabe der Gemeinsamkeiten ermöglicht uns die Transzendenz aller Unterschiede.

Diese Gabe geht zurück auf die tantrische Kraft der Selbstliebe.

Transzendieren heißt, mit seinem eigenen wahren Selbst in Verbindung zu treten: sich vollständig zu verstehen und zu verwirklichen.

Ich habe viel getan, um mein eigenes wahres Selbst zu verändern. Ich habe geurteilt, habe geglaubt, dass ich nicht gut genug bin, dass ich an mir etwas verändern, verbessern müsste. Dadurch habe ich die Verbindung zu meinem wahren Selbst verloren. 

Ich habe angefangen zu vergleichen und zu bewerten, was gut oder schlecht ist. Damit habe ich begonnen, meine Bewusstheit auf Unterschiede anstatt auf Gemeinsamkeiten auszurichten. Die positive Absicht ist, dass ich das getan habe, um mich zu schützen. Doch das, was ich bin, was durch mich wirkt (wenn ich dazu nicht im Widerstand bin) ist LIEBE. LIEBE braucht keinen Schutz. LIEBE heilt all das, wovor ich mich schützen möchte.

Durch mein urteilen bin ich aus der göttlichen (universellen) Führung, die LIEBE ist, rausgefallen. Dadurch bin ich in die Trennung gegangen. Ich habe aufgehört in mir zu Ruhen und auf die Stimme des geheilten Geistes zu hören. Durch die Trennung fühle ich die LIEBE nicht mehr. Abwesenheit von LIEBE erzeugt Angst. Die Stimme der Angst ist eine laute Stimme. Diese Stimme erhält Einlass durch meinen Verstand. Von nun an ist es so, dass beide Stimmen mir gleichzeitig antworten. Ich habe die Wahl, welcher Stimme ich vertrauen, ich folgen möchte. Da die Stimme der Angst lauter ist, bin ich oft geneigt, dieser zu folgen. Doch diese Stimme ist die Stimme der Trennung. Diese kann mich nur darin beraten und mich tiefer und tiefer in das getrennt sein führen. Diese Stimme weiss nichts von Verbundenheit und LIEBE. Diese Stimme wird mir immer nur erzählen, was "falsch" ist an mir oder anderen. 

Unsere Gemeinsamkeiten bestehen darin, dass wir alle aus der selben Quelle kommen. Jeder um mich herum und auch alles, was mich umgibt ist ein Kind des Göttlichen, ein Kind des LEBENS, ein Kind der LIEBE. Wir alle verfügen über die selben Gaben. Durch mein Urteilen, Vergleichen, Bewerten, gehe ich dazu in den Widerstand. Ich höre auf zu glauben, dass alles, was ich sehe, was ich erfahre, LIEBE ist. Dieser Widerstand führt dazu, dass die Kraft der LIEBE nicht mehr vollumfänglich durch mich wirken kann. Ich lebe meine wahren Gaben nicht mehr. Ich investiere in Kleinheit anstatt in wahre Größe.

Urteilen, vergleichen, bewerten sind kollektive Muster, die ich übernehme. Erziehung bewirkt, dass ich von meinen Eltern, Erziehern, Lehrern in deren Ängste gezogen werde. Doch taten sie das nicht aus Böswilligkeit sondern, weil sie es selbst nicht anders wussten. Sie wollten das Beste für mich. Gerade in Kriegszeiten ist wenig Platz für Gefühle, da geht es ums reine Überleben. Überleben ist das, was dann gelehrt (erzogen) wird doch nicht unbedingt erfolgreich und glücklich zu sein.

Um nun zu mir selbst zurück zu finden bin ich aufgefordert zur Rückkehr, d. h. meine Urteile, Erfahrungen zu überwinden, all das, was ich angefangen habe über mich selbst, über andere, über die Welt zu glauben, was nicht LIEBE ist, zurück zu führen auf das Gemeine (Herkömmliche), auf das, was wir alle gemein-sam haben. Denn in allem, was mich umgibt ist LIEBE. Je höher mein eigener innerer Widerstand dazu ist, umso weniger nehme ich diese im Außen wahr. Je mehr ich die Selbstliebe wähle, um so mehr erkenne ich LIEBE im Außen.

Wenn du das Gefühl hast, dass jemand gemein zu dir ist oder dich jemand so wahr nimmt bedeutet hier gemein, dass der Umgang nicht gerade liebevoll ist. Was passiert ist, dass mir hier aufgezeigt wird, dass ich etwas anderes aus meinem Selbst gemacht habe, als ich bin.

Ich möchte hier noch ein einfaches Beispiel bringen. Nehmen wir Schönheit. Schönheit ist weder gut noch schlecht. Schönheit ist eine Ausdrucksform der LIEBE. Es gibt nichts Unschönes oder sogar Hässliches. Wenn ich so etwas wahrnehme, dann deshalb, weil es Anteile von mir gibt, über die ich so denke. Diese gilt es anzuschauen und zu erlösen, wieder zu mir zurück zu nehmen, zu integrieren.

Nicht wie ich mich kleide, herausputze bewirkt, wie schön ich bin, sondern die Selbstliebe, die durch mich leuchtet bringt wahre Schönheit zum Ausdruck. 

Es gibt Menschen mit schönen wohlgeformten Körpern. Doch wenn der Geist/die Seele, die darin wohnt sehr verurteilend ist, kann auch ein solcher Körper abstoßend wirken. Vielleicht hast auch du wie ich die Erfahrung gemacht, dass es Menschen mit - ich nenne das Mal - speziellen Körpern gibt, die einzuschränken scheinen, doch haben diese Menschen durch die LIEBE die Begrenzung ihres Körpers überwunden. Wenn du auf solche Menschen triffst, wirst du sie lieben. Sie werden dich beeindrucken und auch du wirst die Begrenzung überwinden. Der Körper des Menschen ist nicht mehr wichtig. Du nimmst die Begrenztheit nicht mehr wahr sondern die Schönheit, die in der Begegnung liegt.

powerful mind - Tageskarte/Tagestipp  anmelden

Nützliche Tipps für Deinen Erfolg

14.03.2020
Trost und Heilung für Corona
Was nährt den Coronavirus und was heilt ihn? Ließ dazu diesen Blogartikel.
18.08.2019
Übung: Ich bin Liebe und nur das will ich erfahren
Tagestipp vom 18.08.2019 mit ausführlichem Begleittext
08.07.2019
Sag JA, zu allem, was du bist!
Tagestipp Sommer 2019
24.05.2019
Scheinwelten
07.04.2019
Friday for future - Bildung 6.0
17.06.2018
Die "Krux" mit den Gefühlen
Ein Beitrag in der Zeitschrift "Einfach JA" zum Thema "Gefühle fühlen"
21.04.2018
Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude April 2018
03.04.2018
Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude März 2018
28.02.2018
Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude Februar 2018
20.02.2018
Überforderung
11.02.2018
Manifestieren
eine kleine Anleitung
31.01.2018
Dein Tagestipp für mehr Erfolg und Lebensfreude Januar 2018
01.01.2018
Zu früheren Erfolgstipps

Die nächsten Termine

25.01.2020-09.02.2021
powerful mind Tagestipp und Onlinewebinare 2020
für mehr Erfolg und Lebensfreude in unseren Beziehungen
22.06.2020
Life-Online-Gruppenwebinar
4. Erfolgsprinzip: Das Prinzip der Freiheit, anstatt mit Urteilen Recht haben zu wollen
25.06.2020
Gemeinsam neue Wege gehen - online
offene Coachinggruppe mit Astrid Dehnel
31.08.2020
Inspirationsgruppe für erfolgreiche Beziehungen - online
04.09.2020-06.09.2020
Fühle und vertraue auf die Liebe in dir.
Supervision für dein erfolgreiches Leben Psychology of Vison® - 2-Tages-Seminar (offen)